Arbing School Kamobo

Non Profit Primary School

Die Arbing School Kamobo ist eine Non Profit Primary School in Kamobo im Westen Kenias. Sie wird seit 2015 von der NGO Arbing meets Africa unterstützt und wächst seither an. Die von der Community, bei der Gründung 2014, definierte Vision lautet: “to provide affordable quality education”. 

Die Idee der kenianischen Gründer:innen war es, das wenige vorhandene Geld zusammenzulegen, um ihren Kindern eine Alternative zum stark überlasteten staatlichen Schulapparat zu bieten. Die Vorschule und die Grundschule stellen aktuell für mehr als 300 Kinder einen Schulplatz zur Verfügung. Die Grundidee der Community wurde fortgeführt, weshalb die Eltern nach wie vor einen finanziellen Beitrag in Form einer niedrigen Schulgebühr leisten. Für Kinder aus besonders schwierigen Verhältnissen gibt es im Rahmen der Social Unit weitere Erleichterungen. Das Projekt Arbing School Kamobo ist am besten Weg, weitestgehend unabhängig von Außenfinanzierungen zu werden und wird nach wie vor von den ursprünglichen Gründer:innen geleitet. 

The vision of Arbing School is to provide affordable quality education

Vision Gründung der ASK in 2014

Neben dem Schulalltag gibt es an der ASK noch weitere Initiativen, welche die Qualität der Ausbildung erhöhen. Neben der Beschränkung der Klassengröße auf maximal 28 Schüler:innen, investieren wir jährlich in Schulbücher und Lernmaterialien, um die Eltern bei diesen  sonst üblichen Kosten zu unterstützen. Zudem gibt es die folgenden weiteren Programme:

NUTRITION PROGRAM

Schulessen

Viele Familien in Kamobo leben unter der Armutsgrenze, weshalb nicht immer genügend Essen zur Verfügung ist. Die Schulkinder werden deshalb zwei bis drei Mal täglich mit ausgewogenen Mahlzeiten versorgt.

ATHLETIC PROGRAM

Sportförderung

Sportlich besonders talentierte Kinder werden an der Arbing School durch zusätzliche Bewegungseinheiten gefördert. Da der Laufsport in Westkenia einen besonders hohen Stellenwert hat, sind die Eltern und Kinder für das tägliche Training mit professionellen Athlet:innen und die Teilnahme an Wettbewerben besonders dankbar.

HOLIDAYCARE PROGRAM

Ferienbetreuung

Die Arbing School Kamobo bietet in den Ferienmonaten April und August jeweils eine zweiwöchige kostenlose Ferienbetreuung an. In dieser Zeit können die Kinder „einfach Kinder sein“ und abseits des in Kenia sehr formellen Schulalltags durch Spiele und kreative Methoden lernen und Spaß haben. Zudem werden die Schüler:innen auf diesem Weg auch in den Ferien mit warmen Mahlzeiten versorgt.

REMEDIAL PROGRAM

Förderunterricht

Die Kinder der höheren Jahrgänge werden durch zusätzlichen Förderunterricht optimal auf die Abschlussprüfungen vorbereitet und individuell gefördert.

AUSSERSCHULISCHE AKTIVITÄTEN

Durch Aktivitäten wie den „Red Cross Club“ oder „Farming Club“ können sich die Kinder praktisches Wissen aneignen. Der jährliche Schulausflug und die Teilnahme an Wettbewerben stellen für viele Schüler:innen die erste große Reise dar und zählen deshalb zu den Highlights des Jahres.

Teile unser Projekt mit deinem Netzwerk!

Du kannst helfen!

Mit deiner Spende kannst du jetzt die Arbing School Kamobo unterstützen. Weil Helfen hilft - Hilf mit!