Was wir machen. 

Der Verein Arbing meets Africa verfolgt das Ziel, Entwicklungszusammenarbeit zur Bekämpfung von Armut und Not in den ODA-Empfängerstaaten Afrikas in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Umweltschutz zu fördern. Durch partizipative Erarbeitung und Realisierung neuer Möglichkeiten zur Selbsthilfe sollen die Lebensbedingungen für Menschen in sozial und ökonomisch benachteiligten Gebieten Afrikas auf Basis ihrer kulturellen Wertvorstellungen nachhaltig verbessert werden.
Wir sind der Meinung, dass es kein Patentrezept für erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit gibt. Zugleich sind wir aber der festen Überzeugung, dass drei Aspekte essentiell sind: Anpassen, Einbinden und Einfordern. Es ist nötig, sich an die lokalen Gegebenheiten anzupassen, die Menschen vor Ort in die Arbeit miteinzubinden, und deren Mithilfe auch einzufordern. Wir helfen den Menschen nicht bedingungslos, sondern unterstützen sie dabei, sich selbst zu helfen.

Sämtliche Projekte werden nach unseren folgenden 4 Grundsätzen durchgeführt:

  1. Wir respektieren und fördern die lokal gegebenen Voraussetzungen.
  2. Wir legen Wert auf den Einsatz von lokalen Ressourcen.
  3. Wir besetzen Arbeitsplätze vor Ort ausschließlich mit Personal aus der Region.
  4. Wir fokussieren uns darauf, gute Qualität für Viele anstatt exzellente für Wenige zu bieten.

Wie wir arbeiten.