Überblick

Zurzeit arbeitet Arbing meets Africa an zwei Projekten, welche nicht eigenständig stehen sondern vielmehr voneinander profitieren und interagieren:

  • Arbing School Kamobo: eine Non Profit Primary School im Westen Kenias. Weitere Infos hier: Arbing School Kamobo
  • Social Unit: Sozialarbeiterische Tätigkeiten in Form von Community-Seminaren sowie Begleitung und Beratung in Krisensituationen. Weitere Infos hier: Social Unit

Unsere Projekte von Arbing meets Africa werden vom Team Austria und Team Kenya gemeinsam erarbeitet. Dabei orientieren wir uns an den folgenden vier Grundsätzen:

  1. Respekt für lokale Gegebenheiten
  2. Nutzung von lokalen Ressourcen
  3. Anstellung von lokalem Personal
  4. Fokus auf gute Qualität für Viele, anstatt exzellenter Qualität für Wenige

Fortschritte

Gemeinsam mit unseren 130 Mitgliedern (Stand 2019) sowie Unterstützerinnen ist es uns gelungen, die Versorgung von mittlerweile rund 400 Kindern und 30 Mitarbeiterinnen vor Ort sicherzustellen:

  • Schulgebäudebau
    Neben einem provisorischen Speisesaal inklusive Küche wurden 2016 und 2017 insgesamt
    acht Klassenräume errichtet. Die Schulmöbel wurden von einem lokalen Tischler gefertigt.
    2018 wurden die noch fehlenden acht Klassenräume erbaut.
  • Nutrition-Program
    2-3 mal pro Schultag werden die Kinder mit Essen versorgt. So stellen wir regelmäßige Mahlzeiten sicher und kämpfen gegen den Hunger an.
  • Social Unit
    Unsere Social Unit arbeitet durch Workshops und Seminaren sowie durch ständige Präsenz in der Gemeinde in den verschiedensten Bereichen der Erwachsenenbildung. Besonderer Fokus liegt auf den Themen der Aufklärung, Hygiene, Familienplanung und Landwirtschaft.
  • Wasserversorgung
    Durch die Erschließung einer Trinkwasserquelle und der Errichtung einer Regenwasserzisterne, konnte die Versorgung mit Trink- und Nutzwasser verbessert werden.
  • Schulmaterialien
    Durch den regelmäßigen Ankauf von Schulbüchern und Lernutensilien kann eine qualitativ hochwertige Ausbildung gewährleistet werden.
  • Spaß
    Unsere Kinder gehen gerne zur Schule. Der errichtete Spielplatz sowie der Sportplatz begeistern die Schulkinder und sorgen in den Pausen für Spiel und Spaß.
  • Schulfarm
    Durch die 2019 aufgebaute Schulfarm kann sich die Schulküche weitestgehend selbstversorgen. Zudem wird ein praxisnaher Unterricht im Bereich der Landwirtschaft ermöglicht.

Weitere Informationen unter News und Transparenz.