Arbing meets Africa
Arbing meets AfricaJanuar 25, 2021 6:51pm
Wie sieht es eigentlich mit der Wasserversorgung in Kamobo aus?

Meist gibt es bei den Familien in Kamobo keine direkte Versorgung mit Wasser. Die Bäche sind häufig verschmutzt, was durch die offene Nutzung nur verschlechtert wird.

Glücklicherweise befindet sich an der Arbing School eine Quelle, von der wir unsere Kids mit sauberem Trinkwasser versorgen können. Mit dem neuesten Bauprojekt konnte zudem ein weiterer Tank gebaut werden, um auch das Regenwasser so gut und lang wie möglich zu nutzen. Wir hoffen, so die Trockenzeiten gut überbrücken zu können.

Du möchtest uns bei solchen und weiteren Projekten unterstützen? Schau mal auf http://www.arbingmeetsafrica.com/helfen vorbei!
Arbing meets Africa
Arbing meets AfricaJanuar 17, 2021 6:40pm
Seit mehr als 2 Jahren arbeiten wir bereits mit Architektur Ohne Grenzen Austria zusammen.
Vor genau einem Jahr war Gregor, der für diesen Verein tätig ist, vor Ort in Kamobo und ist seitdem wöchentlich im Austausch mit dem Team in Kenia, um den Bau des Speisesaals zu begleiten.
Der Austausch zwischen Kulturen und Expertisen ist etwas, was uns allen viel Spaß macht und wir haben dabei alle schon viel lernen können. Wir freuen uns schon, bald wieder gemeinsam an einem Tisch zu sitzen und unsere Meetings bei gemeinsamen Chapati (unser Lieblingsessen in Kenia) ausklingen lassen zu können.
Arbing meets Africa
Arbing meets Africa hat 8 neue Fotos hinzugefügt.Januar 8, 2021 5:24pm
Arbing meets Africa
Arbing meets Africa hat sein/ihr Titelbild aktualisiert.Januar 8, 2021 7:42am
Arbing meets Africa
Arbing meets AfricaJanuar 7, 2021 5:04pm
Spenden an Arbing meets Africa sind steuerlich absetzbar. Du willst deine Spende absetzen und hast uns deine Daten noch nicht übermittelt? Dann fülle bitte das folgende Formular aus: https://www.arbingmeetsafrica.com/finanzamt/
Arbing meets Africa
Arbing meets AfricaJanuar 4, 2021 7:24pm
Schulstart in Kamobo!

Heute ging es für die Schüler*innen der Arbing School wieder so richtig los!

Trotz einiger Einschränkungen und strenger Sicherheitsmaßnahmen freuen sich die Kinder und Mitarbeiter*innen endlich wieder ein bisschen Alltag genießen zu können.